Sonntag, 31. August 2014

Stoffspielereien - Weben und Verwandtes


In der Sommer-Ausgabe der Zeitschrift "Eigenwerk" habe ich dieses Shirt entdeckt, welches mich zum Thema "Weben" im weiteren Sinne inspiriert.




Meine Stoffspielereien zum Thema fallen recht schlampig  spartanisch und skizzenhaft aus.

Zu Übungszwecken habe ich zwei alte T-Shirts zerschnitten. Mit der rechten Dosis Beherztheit (nicht zu zaghaft) und mehr Sorgfalt (gleichmäßig und Stege nicht zu schmal schneiden) probiere ich die Technik sicherlich nochmal aus.

in anderen Variationen:
// Streifen in der selben Farbe wie der Untergrund
// Stege gleichbreit wie Zwischenräume
// Webstreifen in Taillenhöhe platzieren
// etc ...


hier in umgekehrter Reihenfolge eingewebt



Alle Stoffspielereien zum Thema "Weben" sammelt heute Lucy Nahtzugabe.





Kommentare:

  1. Oh, das ist ja auch interessant - ob man diese Technik auch zur Taillenformung z. B. einsetzen könnte - wenn man die eingewebten Streifen stärker anzieht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke schon. Als ich die Technik sah, dachte ich sofort dass ein zu groß ausfallender Halsausschnitt damit in Form gebracht werden könnte.

      Löschen
  2. Die Idee gefällt mir total gut. Minimaler Aufwand und toller Effekt!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre mal eine Idee um die Knopflochfunktion an der Nähmaschine zum Glühen zu bringen.
    Und Lucys Idee finde ich fast besser als die etwas 80er-mäßige Passe auf dem Bild.
    Da würde ich echt dranbleiben, das hat Potential!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt 80er. Allein schon wegen der Farben (grau und pink) und der Form (Dreieck). Aber ausbaufähig.

      Löschen
  4. Bänder durch Stoff zu weben hatte ich ja auch überlegt, aber ich hatte dann doch keine Lust 95000 Knopflöcher zu nähen... Auf die Idee, das in Jersey und nur mit Einschnitten zu machen bin ich gar nicht gekommen. Genial!
    Da kann man bestimmt noch einiges draus machen.
    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
  5. Also, die 80er Passe finde ich super, in den Look habe ich mich inzwischen wieder eingegroovt. Wahrscheinlich müsse man alles noch irgendwie fixieren, damit man nicht hängenbleibt an den Schlaufen? Danke für die Idee!

    AntwortenLöschen
  6. Dein Beitrag zeigt, welche Bandbreite das Thema hat. Gerade denke ich noch, dass mir deine Umsetzung vielleicht bei Deko und Accessoires besser gefallen würde, da lese ich die Idee mit der Raffung ...
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich eine Idee mit viel Potential und toller Optik.
    Bei der gezeigten Variante sollten die langen Bänder eventuell fixiert werden sonst verzieht es sich beim Waschen. Die Fixierung kann ja zusätzlich "mit gestalten" (Stickstiche, Nieten ...).
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Besuch.
Hab´ vielen Dank für Deinen Kommentar!